Dienstag, 1. April 2014

Burger King


Ruckzuck ausgewählt,
das Kleingeld extra abgezählt.
Rutscht die Bestellung von den Lippen,
beginnt die Dame mitm Tippen.
Das Brötchen fällt aus ner Klappe,
es schmeckt etwas wie weiche Pappe.
Mit Remoulade eingecremt
wird es, damit sich´s etwas dehnt,
dann kommt der Patty rein,
ganz flach gepresst und fuchtbar klein.
Mit Tomate, Gurke und Salat wird dick garniert,
`ne Ladung Ketchup draufgeschmiert,
das Ganze in Papier gesteckt,
gibt´s den Hamburger aufs Tablett.
 
Und darum lieben es unsere freien Reporter auch so. Immer unterwegs für uns und die Klos macht natürlich hungrig, was rutscht da schneller und besser als ein heisser Burger?!
In dieser Filiale einer Ami-Kette fing Svaj dieses Becken ein. Fliesen-Boden-WC-Kombi harmoniert und sieht gut aus. Bürste und abgefidelte Klorolle stechen raus. Geruch und das Drumherum waren ordentlich. Zwischenhungerstillstopp garantiert.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten